Nachrichten
Neuer Spitzenwert bei Grippewelle in Deutschland
Die Grippewelle hat in Deutschland einen neuen Spitzenwert erreicht. In der dritten Februarwoche registrierte das Robert-Koch-Institut 24.000 Grippefälle. Besonders betroffen derzeit: der Süden und Osten.
Schwangerschaftsabbrüche: Generalverdacht gegen Ärzte beenden
Ärzte machen sich strafbar, wenn sie im Netz über Schwangerschaftsabbrüche informieren. Im Gegensatz zur Union, will eine Mehrheit im Bundestag das nun ändern. Von Sandra Stalinski.
Gericht: Schwangeren kann gekündigt werden
Arbeitgeber dürfen bei einer Massenentlassung grundsätzlich auch Schwangeren kündigen. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden. Dies gilt aber nur in Ausnahmefällen. Von Karin Bensch.
Mehr psychische Erkrankungen bei jungen Menschen
Depressionen, Angststörungen oder Panikattacken bei jungen Menschen nehmen zu. Laut Barmer ist von 2005 bis 2016 der Anteil der 18- bis 25-Jährigen mit psychischen Diagnosen um 38 Prozent gestiegen.
Waffen - Trumps Antwort auf die Tränen
Emotionales Treffen im Weißen Haus: US-Präsident Trump hat Dutzende Überlebende von Schulmassakern und Angehörige von Opfern empfangen. Die stellten ihm teils bittere Fragen. Von Martina Buttler.
Punkt Nr. 5: "I hear you" - Trumps Notizzettel
Während des Treffens im Weißen Haus hielt US-Präsident Trump eine Notiz mit Gesprächspunkten in der Hand. Auf Fotos sind Details klar erkennbar. Nicht alles davon scheint für ihn schmeichelhaft zu sein.
Türkei bestreitet zivile Opfer bei Offensive in Afrin
Wie viele Zivilisten sind beim Einmarsch der Türkei in Nordsyrien getötet worden? Mehr als 100, sagen Beobachter - kein einziger, sagt hingegen die Türkei. Die Kurdenmiliz YPG fordert unterdessen mehr Unterstützung.
Jemen-Krieg: Milliarden deutsche Rüstungsexporte
Der Krieg im Jemen hat eine humanitäre Katastrophe ausgelöst. Unterstützt wurde die Militärintervention Saudi-Arabiens dabei von Rüstungslieferungen in Höhe von 1,3 Milliarden Euro aus Deutschland.
Trotz Fahndung durch Türkei: Deutscher aus Ukraine zurückgekehrt.
Nach Interpol-Fahndung und Terror-Beschuldigung durch die Türkei saß Kemal K. fast sieben Monate in Kiew fest. Jetzt ist der Kölner überraschend wieder in Deutschland gelandet.
Amnesty-Jahresbericht: Mehr Repression, aber auch mehr Protest
Die Menschenrechtslage hat sich weltweit weiter verschlechtert, so die Bilanz von Amnesty International. Doch positiv sei, dass mehr Menschen denn je für Menschenrechte demonstrierten. Von Nina Barth.
Anzeigen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hier werben!
RSS-Monitor XML Datei RSS-Monitor Feed
RSS-Monitor Feed direkt lesen RSS-Monitor Feed lesen
PageRank Verifizierung www.rss-monitor.de

Get Firefox!